Berg- und Skitourenläuferin

Gela Allmann ist Extremausdauersportlerin. Sie landete als erfolgreiche Bergläuferin und Skitourenrennläuferin mehrfach auf dem Podium. Allmann hat einen Abschluss als Diplom- Sportwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Sportmanagement und den Master in „Sport, Medien und Kommunikation.“ Sie arbeitet als Motivationsreferentin, Coach, Moderatorin und Sportmodel. Bei Fotoaufnahmen in Island stürzte Allmann über 800 Höhenmeter in die Tiefe und überlebte schwer verletzt. Mit Unterstützung von Familie, Freunden, Ärzten & Physiotherapeuten und angetrieben von einem unbändigem Willen kämpft sie sich ins Leben und auch in den Bergsport zurück. In ihrem Buch (Malik, 2016) „Sturz in die Tiefe“ und ihrem Dokumentarfilm „ONE STEP“ erzählt sie von den schmerzhaften Erfahrungen des Sturzes und dem Kampf zurück ins Leben. Im Juli 2016 wird Allmann für ihre mentale Stärke und ihre mitreißende, positive Energie mit dem „Bayerischen Sportpreis“ in der Kategorie „Jetzt erst recht“ ausgezeichnet. Im Januar 2018 wurde sie Mutter. Ihr Baby nimmt sie gerne mit zum Sport. Bewegung bedeutet für sie Lebensqualität.